Infos und Termine unter
0 92 25 - 96 060

 
99,9 Prozent der auftreffenden Hochfrequenzstrahlen schirmt unser SystemThoma-Holz100 ab!  

Die Strahlensicherheit

Wir alle nutzen Mobiltelefone und müssen daher mit Hochfrequenz strahlen von Sende- und Funkanlagen leben. Widersprüchliche Aussagen über die gesundheitlichen Auswirkungen sind für uns Grund genug, dass Thema mit höchster eine tickende Zeitbombe untergeschoben bekommen hat.

Die Universität der Bundeswehr (München) konnte eine herausragende Eigenschaft des Naturstoffes Holz beim SystemThoma-Holz100 nachweisen:
Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Baumaterialien schirmt unser SystemThoma-Holz100 bis zu 99,9 Prozent der auftreffenden Hochfrequenzstrahlen ab. Hinter unseren Systemwänden brauchen Sie Handymasten und ähnliche Strahlenquellen nicht zu beunruhigen. Mit SystemThoma-Holz100 bauen, bedeutet 99,9 prozentige Sicherheit schaffen. Die genauen wissenschaftlichen Daten der Strahlenversuche an der Bundeswehruniversität München können im Thoma Forschungszentrum für Naturholzverarbeitung gerne eingesehen werden.

Abschirmung von Mobilfunkstrahlen verschiedener Baustoffe im Vergleich


Hochfrequenz-Transmissionsdämpfung nach MIL-Standard 285, vertikal pol. Welle
(1.800 MHz E-Netz, 1.900 MHz DECT-Telefon, 2.000 MHz UMTS)
Vergleich der Transmissionsdämpfung bei Holz, Beton, Hochlochziegel und Ständerbau/Fertighaus
  • Holz100 mit 2,4 cm Lärche Rauhschalung / 37 cm Fichte / 4 cm Lärche Brandschutz
  • Beton 16 cm mit Stahlarmierung (2.400 kg/m²)
  • Hochlochziegel 36 cm (800 kg/m²), einseitig Putz
  • Ständerbau, Fertighaus 0,9 cm KH-Putz / 4 cm EPS / 1,3 cm Spanplatte / 14 cm Mineralwolle / 1,8 cm Gipsplatte

Quelle: Die Untersuchungen wurden durchgeführt von der Universität der Bundeswehr HF- und Mikrowellentechnik, Prof. Dipl.-Ing. Peter Pauli, D-85577 Neubiberg; Zusammengestellt durch Thoma Forschungszentrum, A-5622 Goldegg; Quellennachweis: Broschüre „Reduzierung hochfrequenter Strahlung im Bauwesen”, Mai 2000, ergänzt 02/02, von Prof. Peter Pauli und Dr. Dietrich Moldan



Außerdem:
Am Markt angebotene Abschirmsysteme auf metallischer Basis (Gitter, Folien, Anstriche, Metalloxidzusätze in Ziegelsteinen etc.) lassen den Erdmagnetismus „verrückt“ spielen. System-Thoma- Holz100 hingegen schirmt natürlich ab und erhält die natürliche Nord-Süd-Polarität im Wohnraum.

 
Zum Holz100Video Hier direkt downloaden - Unser Infoblatt über das Holz100 System Musterhausbesichtigung - Jetzt Termin vereinbaren!